Belgier, Katholiken, Engel

Sarah wird 1928 in Brieg bei Breslau (Schlesien) geboren. Ihre Familie flüchtet 1939 nach Antwerpen. Sarahs Vater wird inhaftiert, sie sieht ihn nie wieder. 1942 werden alle Juden in Belgien in Arbeitslager deportiert. Sarah ist 14 Jahre alt, als es ihre Familie trifft: Ihre Mutter und ihr Bruder werden in ein Konzentrationslager verschleppt und dort ermordet. Sarah selbst wird von einer katholischen Familie aufgenommen – und überlebt. 1945 kommt sie mit einer Jugendgruppe ins damalige Palästina. „Die katholische Familie hat mich gerettet. Sie waren nicht nur gute Leute, sie waren wie Engel." 

Ganze Sendung (26:58)


© 2021 Faszination Israel - ICEJ-Deutscher Zweig e.V.