Vom Israelhasser zum Suchthelfer

Raja wächst als Palästinenser in Jerusalem auf, und lernt Israel zu hassen. Als junger Mann gerät er in eine Abwärtsspirale und wird drogenabhängig. Er bekehrt sich zu Christus und erlebt eine dramatische Lebenswende. Um von Drogen frei zu werden, durchläuft er eine Reha in Haifa, die von Christen geleitet wird. Er wird komplett frei. Heute arbeitet er selbst unter Drogenabhängigen, in Israel ein Tabuthema. Er liest Junkies von der Straße auf, bezeugt offen seinen Glauben an den Gott Israels, und begleitet Abhängige in ihrer Rehabilitation. Kein leichter Stand für einen Palästinenser, vor allem weil er auch jüdischen Menschen hilft.

Ganze Sendung (23:19)


© 2019 Faszination Israel - ICEJ-Deutscher Zweig e.V.