42 Kilometer für ein Versprechen

Der Jerusalem-Marathon ist nicht nur ein besonderes Spektakel mit rund 35.000 Läufern. Er gilt auch als einer der Schwierigsten weltweit. Warum laufen dann zwei junge deutsche Pastoren diesen Marathon? Es geht um Steve's Vater, der an Krebs erkrankt ist und dessen Traum es war, einmal am Jerusalem-Marathon teilzunehmen. Sein Traum wurde nie wahr. So haben Steve und ein enger Freund beschlossen, für ihn diesen Lauf zu laufen. Wie sie dabei die Stadt Jerusalem erleben und wie gut es ist, ein Versprechen zu erfüllen, wird in diesem bewegenden Film deutlich.

Ganze Sendung (24:39)


© 2021 Faszination Israel - ICEJ-Deutscher Zweig e.V.